Trainer

Home  /  Trainer

Michael Hull

Michael Hull – »Mr. Dance« ist Deutschlands erfolgreichster Profitänzer aller Zeiten. Er blickt auf eine über 29jährige aktive, nationale und internationale Turniersportkarriere zurück.

Hier seine größten Erfolge:
1 x Weltmeister Discotanz
4 x Weltmeister 10 Tänze
5 x Vize-Weltmeister 10 Tänze
5 x Europameister 10 Tänze
4 x Vize-Europameister 10 Tänze
6 x World-Cup Gewinner 10 Tänze
10 x Deutscher Meister 10 Tänze
2 x Weltmeister Kür Standard
2 x Deutscher Meister Kür Standard
2 x Weltmeister Kür Latein
1 x Deutscher Meister Kür Latein
1 x Europa-Cup Gewinner Latein
1 x US Open Gewinner Latein

Michael unterrichtet Hip Hop, Breakdance, Dance4Fans, Standard, Latein, Salsa, Disco Fox und Tango Argentino und rundet sein Spektrum durch Showauftritte in diesen Disziplinen ab.

Motsi Mabuse

Deutsche Meisterin
Professionals Latein mit Evgenij Voznyuk
dreifache Deutsche Meisterin
Südafrikanische Vizemeisterin
Landesmeisterin Baden-Württemberg
Finalistin World Cup Latein
Weltmeisterschaft S-Latein – Semifinale
Finalistin German Open
+Grand Slam
+ Europameisterschaft S-Latein
Finalistin Blackpool Risingstar
+ Worldcup
Europameisterschaft – Semifinale

Igor Pokasanew

Igor begann seine tänzerische Karriere in einer Düsseldorfer Tanzschule mit 10 Jahren und ist mittlerweile mehrfacher Deutscher-, Europa- und Weltmeister in Discofox, Salsa, Latein & Standard. Für seine Leistungen/ Erfolge wurde er 2015, 2016, 2017 und 2018 vom Oberbürgermeister der Stadt Düsseldorf geehrt. Im Fernsehen, u. a. beim WDR in der „Lokalzeit“ und „daheim+unterwegs“, sowie bei RTL in „Alles was zählt“ und „Explosiv“ tanzte Igor u.a. mit Motsi Mabuse und Sophia Thomalla.

Mit Ekaterina Leonova gibt er regelmäßig Workshops in ganz Deutschland und tanzt Shows im Rahmen bedeutender Veranstaltungen wie z.B. der Welttanzgala in Baden- Baden.

Igor ist lizensierter Tanzsporttrainer und Wertungsrichter im Deutschen Tanzsportverband und ist ein renommierter Referent bei großen, internationalen Tanzkongressen, wie z.B. Workshopfestival Düsseldorf, INTAKO (Internationaler Tanzlehrerkongress) Dancing Superstars Festival in Bremen, und Euro Dance Festival in Rust.

Zu seinen wichtigsten Erfolgen zählen u.a.:
– Weltmeister 10 Tänze (Latein & Standard) WDC-AL: 2018
– Weltmeister Discofox WADF: 2015, 2016, 2017
– Weltmeister Discofox IDO: 2014
– Europameister 10 Tänze (Latein & Standard) WADF: 2015
– Europameister Latein WADF: 2015
– Europameister Discofox IDO: 2014
– BeNeLux Meister Latein WDSF: 2006
– Deutscher Meister Discofox DAT: 2013, 2015, 2016, 2017, 2018
– Deutscher Meister Salsa DAT: 2018
– Deutscher Meister Discofox TAF: 2014 & 2015
– Belgischer Meister 10 Tänze (Standard & Latein) BDSF: 2006, 2007
– Belgischer Meister Standard BDSF: 2006, 2007
– Belgischer Meister Latein BDSF: 2006

Nicole Seemann

Nicole begann im Alter von 6 Jahren mit Garde- und Showtanz in der Tanzgarde der Karnevalsfreunde der katholischen Jugend in Düsseldorf. Seitdem bleibt sie dieser Leidenschaft treu. Mit kurzen Abstechern in den Bereich Jazz, Modern, HipHop und Cheerleading tanzte sie von 2003 – 2017 in der Tanzgarde der Prinzengarde Blau-Weiss Düsseldorf. Mit ihren Garde- und Showtänzen ist die Garde weit über die Grenzen von Düsseldorf hinaus unterwegs und tanzt regelmäßig bei der ARD Fernsehsitzung.

2014 stand Nicole Modell als Tanzmariechen. Neben anderen bekannten Größen in Düsseldorf unterstützt sie die Spendenkampange „Neue Bäume für Düsseldorf“.

In den Jahren 2001-2011 arbeitete sie nebenberuflich als Tänzerin und Animateurin in Discotheken in ganz Deutschland und auf dem Schlager StartUp Festival im MegaPark auf Mallorca.

Seit 2011 ist sie lizensierte Trainerin C im Bereich karnevalistischer Tanz und trainiert die Tanzgarde der Prinzengarde Blau-Weiss Düsseldorf.

Seit Oktober 2018 tanzt sie in der Lateinformation der SG Langenfeld und ist regelmäßig zusammen mit Igor Pokasanew als Tanzlehrerin auf den Schiffen von TUI Cruises unterwegs.

Patrick Gründer

Patrick wurde er von seinen Eltern im Alter von 5 Jahren zum Ballett geschickt und entdeckte dort seine Liebe zum Tanz.

Er wechselte dann zum Gesellschaftstanz und tanzte erfolgreiche Turniere bis 1999. Von da an arbeitete er nur noch als Tanzlehrer. Zu seinen Lieblingstänzen zählen der langsame Walzer, Discofox und Salsa.

Patrick liebt deutsche Discofoxmusik und Schlager. Er legt oft als DJ zu Discofoxparties auf.

Ihm sind beim Tanzen Technik und coole Moves besonders wichtig, “.. allerdings darf man nicht den Spaß beim Tanzen vergessen.”

Dies zeigt er in seinen anspruchsvollen jedoch auch unterhaltsamen Kursen.

Dennis Garappa

Dennis’ Tanzkarriere begann schon im Alter von 10 Jahren als Tanzschüler. Dabei entdeckte er die Liebe zum Tanzsport und entschied sich recht schnell für den Turniertanzsport.

Im Alter von 10 -13 Jahren tanzte er Latein- und Standardturniere und trainierte danach Latein und Standard so intensiv, dass seine Tanzpartnerin und er es sogar in den Bundeskader aufgenommen wurden und an vielen nationalen und internationalen Turnieren teilnahmen.

Sein größter Erfolg war der 7. Platz bei den Deutschen Meisterschaften der Kombination von Standard und Latein in der S-Klasse.

Nach seiner Latein- und Standard-Karriere tanzte er ein Jahr lang Standard in der 1. Bundesliga. Zeitgleich trainierte er mit viel Freude eine Lateinformation in Berlin.

Zu seinen Qualifikationen gehören neben dem Trainer- und Wertungsrichterschein, die Ausbildung zum ADTV Tanzlehrer (2007), sowie Zusatzausbildungen zum Salsafachtanzlehrer, Discofoxinstructor und Fachtanzlehrer für Agilando (Solo Tanzen für Senioren).

Michael Rüsche

Michael bezeichnet sich selbst als “Spätzünder”, was das Tanzen betrifft, denn er besuchte erst im Alter von 15 Jahren seinen ersten Tanzkurs. Dieses Erlebnis beeindruckte ihn so nachhaltig, dass er sich nach 2 Jahren bei der Bundesmarine zum Tanzlehrer ausbilden lies und bis 1988 als Profi Turniere getanzt hat.

Seit dieser Zeit ist er begeisterter Wahl-Berliner und hat sein ehemaliges Hobby erfolgreich zum Beruf gemacht.

Neben den klassischen Gesellschaftstänzen hat er eine große Vorliebe für DiscoFox und Tango Argentino.

Gregor Bronstejn

Gregor wurde 1993 geboren und entdeckte bereits 2005 das Tanzen für sich.

Er startete mit klassischem Standard und Latein Tanz und bemerkte schnell, dass das Tanzen ihn Vieles lehrt, nicht nur was Bewegungstechnik und Musikalität angeht, sondern auch Disziplin und Ehrgeiz. Im Laufe seiner Karriere im lateinamerikanischen Tanz gewann er zusammen mit Aigulim Gerich im Jahre 2011 zahlreiche Turniere und wurde Deutscher Meister der Jugend.

2012 folgte dann neben seinem Abitur der achte Platz bei der Weltmeisterschaft „Under 21“ und Finalplätze in verschiedenen internationalen Turnieren auf der ganzen Welt.

Mit dem Wandel der Zeit entdeckte er die modernen Tänze und brachte sich selbst vieles bei. Jetzt verbindet er verschiedene Tanzstile und gibt  sein Können an die nächste Generation weiter.

„Alles kann, nichts muss, außer trainieren, trainieren, trainieren“